Bauernopfer

Ausgezeichnet mit dem Friedrich Vogel-Preis für Wirtschaftsjournalismus und dem Medienpreis Mittelstand
 
Helmut Bleckwenn aus 31174 Garmissen trägt Birkenstocks, Kurzarmhemd und Vollbart, er ist Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr und Handballer in der Herrenmannschaft des TV Garmissen. Sein Dorf hat weniger als 600 Einwohner, aber immer noch einen Edeka-Laden, einen Arzt, einen Kindergarten und einen eigenen Pastor. Es ist, wie Bleckwenn sagt, „bis heute ein gesundes Dorf“.
 
pdf

Das große Geschäft

Ausgezeichnet mit dem Preis Packende Wirtschaft

Er hatte fast alles erreicht, was sich für einen Mikrobiologen, der seine Doktorarbeit über die Fermentation von lanthioninhaltigen Peptidantiotika geschrieben hat, jenseits des Hörsaals erreichen ließ. Er hatte »Ariel Hydractiv« und »Vizir« entwickelt, ein bißchen von seinem Wissen steckte in »Ariel Color« und ohne ihn wüsche auch »Rei flüssig« nicht so porentief rein. Er war wer in der Szene. Auf seiner Visitenkarte stand »Leiter Globale Technologieentwicklung Flüssigwaschmittel«, darunter eine Adresse in Brüssel und der Name seines Arbeitgebers: »Procter & Gamble«.

pdf

Weiterlesen...

Großmanns Sucht

Ausgezeichnet mit dem Herbert Quandt-Medienpreis

- - - - - Mein Gott, wenn ihn jetzt seine ehemaligen Vorstandskollegen sehen könnten ... Großmann trägt eine schweißgraue Kochmütze, seine Schürze klebt voller Bratenfett, in den Händen hält er eine Grillzange, mit der er ab und zu in der Grillkohle stochert oder ein heruntergefallenes Würstchen aufklaubt. Es ist der 30. Juni, die Stahlhütte feiert Betriebsfest, und vor Großmanns Grill stehen die Leute Schlange. Er macht das freiwillig hier. Brutzelt Krakauer, Schinken würstchen und Schaschlikspieße für mehr als tausend feiernde Stahlarbeiter und deren Familien. Neben ihm schwitzen seine Vorstände, alles gestandene Manager, alle am Grill, alle drücken sie ihren Arbeitern lächelnd Pappschälchen mit selbst gegrilltem Pressfleisch in die Hand. Etwas Senf dazu? Ein Brötchen?

pdf

Weiterlesen...

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold

Der eine will nicht, der andere kann es nicht. Wenn es um Kommunikation geht, verfallen Deutschlands Discounterkönige ins Stottern oder Schweigen. Und dennoch lässt sich von Aldi und Lidl in puncto Öffentlichkeitsarbeit Einiges lernen – zum Beispiel, dass Nichts-Sagen manchmal klüger ist.

„Guten Tag, ich bräuchte ein paar Informationen von Ihnen.“

Als Wirtschaftsjournalist sagt man diesen Satz vermutlich mehrere hunderte Male im Berufsleben. In den Unternehmens-Pressestellen hört man ihn täglich. Er ist die alltäglichste Formel der Kommunikationswelt. Nicht so bei ALDI.

pdf

Weiterlesen...

Höhenrausch

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Journalistenpreis

Nie zuvor waren weltweit so viele Wolkenkratzer im Bau, und nie zuvor waren mit ihnen so hochfliegende Hoffnungen verknüpft: Eine neue Generation supermoderner Skyscraper soll die Innenstädte wiederbeleben helfen, den urbanen Bodenfraß stoppen und das Klima retten. Ikone der Bewegung ist der „Pearl River Tower“ im chinesischen Guangzhou – ein überdimensionales Niedrigenergiehaus in einer der dreckigsten Gegenden der Erde.

„550, schätze ich.“ Es ist ein strahlender Wintertag, an dem Adrian Smith in seinem Büro im 23. Stock des Chicagoer Harris Bank Buildings eine Dose koffeinfreier Diätpepsi aufschnappen und diese unfassbare Zahl durch den Raum schnurren lässt.

pdf

Weiterlesen...

Aus der Fassung

Wenn in zwei Monaten europaweit die Glühlampen erlöschen, ist das eine gute Nachricht für Klima, Verbraucher und Wirtschaft. Sagen die einen. Die anderen prophezeien Giftmüllprobleme, Sonderschichten für Psychiater und eine völlig neue Art, die Welt zu sehen.

Höchste Zeit, die Angelegenheit einmal näher zu beleuchten.

Am frühen Abend des 31. August dieses Jahres werden in den Leuchtenabteilungen von Einrichtungshäusern, Discountern und Baumärkten seltsame Dinge vor sich gehen. Kurz nach Ladenschluss werden in ganz Europa Verkäufer ausschwärmen und jede 100 Watt-Glühbirne einsammeln, die sie noch in den Regalen finden können.

pdf

Weiterlesen...